Mich selbst akzeptieren, egal was ist…

Seit einigen Tagen schleppe ich eine dicke Erkältung mit mir herum. Statt besser ging es mir Tag für Tag schlechter. Da mein Körper nicht so wollte wie ich, nahm ich Schmerztabletten um weiter meinen Aufgaben nachgehen zu können. Schließlich gibt es ja so viel zu tun. Gestern gipfelte mein Zustand dann. Trotz Schmerztabletten, war ich nicht in der Lage aufzustehen und fühlte mich elend. Total genervt, versuchte ich nichtsdestotrotz, weiterhin vom Bett und Sofa aus, kleinere Dinge zu erledigen. Ich war einfach nur genervt, dass ich nicht so kann, wie ich will. 

Diese Nacht, aufgewacht durch meine Schmerzen, die nächste Tablette einnehmend, kann mir der erlösende Gedanke: 

Katja, nimm es einfach so an, wie es ist.

Ja, klar.

Selbstliebe: Frau formt Herz mit Händen im Sonnenuntergang

Das war ich meine Klienten ständig predige, hatte ich für mich ganz vergessen.

Heute Morgen bin ich ganz anders aufgewacht. Mit einem liebevollen Blick auf mich, fühlte ich mich schon viel leichter und prompt schon etwas fitter. Nun gebe ich mir Zeit und ruhe mich wirklich aus. 

Kennst du das auch? Verständnis für Andere zu haben und mit dir streng zu sein? 

Und geht es dir auch so, dass wenn du Dinge einfach so annimmst, wie sie sind, diese dann plötzlich gar nicht mehr so schlimm sind?

Die Dinge so zu nehmen, sie so sein zu lassen, wie sie sind, ist der erste Schritt, gesund und liebevoll mit sich selbst zu sein. 

Akzeptiere, was sich nicht ändern lässt!

Befreie dich von Erwartungen!

Lebe im Hier und Jetzt!

Erlaube dir, dich auch mal auszuruhen!

Herzlichst,

Katja

Loslassen

Gewohntes ist uns vertraut. Wir kennen es, haben es integriert. Für einen bestimmten Grund hatte es seine Wichtigkeit, seinen Auftrag.  Wenn wir spüren, dass das

Weiterlesen »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner